Was ist Generationenberatung?

Vorsorge_Johannes_Eder Bild

Eine Rechts- oder Steuerberatung erfolgt durch den Generationenberater nicht! Lösungsmöglichkeiten werden gemeinsam erarbeitet, durch die Agentur Eder angeboten bzw. im Expertennetzwerk koordiniert. Es bestehen Kooperationen mit Fachanwälten, Rechtsdienstleistern, Steuerberatern, Versicherungen, Pflegedienst usw..

Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung?
Schriftlich benannte Person meines Vertrauens oder gesetzlicher Betreuer.

Entbindung von der ärtzlichen Schweigepflicht?
Damit meine Angehörigen im Notfall Auskunft erhalten.

Aktuelle Patientenverfügung?
Nach dem Urteil vom Bundesgerichtshof von 2016.

Organspende?
Kranken Menschen die Chance auf ein neues Leben eröffnen.

Registrierung?
Im zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer.

Sorgerechtsverfügung – wer „erbt“ mein Kind?
Regelung durch die Eltern minderjähriger Kinder.

Kostenfreie Beratung „rund um die Pflege“?
Durch die „Fachstelle für pflegende Angehörige“.

Unterstützung, Entlastung und Sicherheit im Alltag?
„Betreutes Wohnen zu Hause“ – auch für Nicht-Pflegebedürftige.

Erben „die Richtigen“ mein Vermögen?
Gesetzliche Erbfolge, Testament.

Möchte ich den Schenkungssteuer-Freibetrag nutzen?
200.000 EUR für Enkel, 400.000 EUR für Kinder.

Habe ich die finanzielle Absicherung meiner Angehörigen sichergestellt?
Bei Erwerbsunfähigkeit, im Pflegefall, bei Tod.

Überprüfung: „Kann ich mir meine künftige Pflege überhaupt leisten?“
Finanzierung durch Pflegeversicherung, eigenes Einkommen, vorhandenes Vermögen, Partner oder Kinder.

Habe ich meinen „Notgroschen“ richtig angelegt?
Sicher und inflationsgeschützt.

Welchen Wert hat eigentlich mein Wohneigentum?
Umwandlung in Barvermögen bei lebenslangem Wohn- und Nutzungsrecht.

Bin ich – und ggf. mein Partner – zeitgemäß versichert?
Haus- und Wohnung, Haftpflicht, Unfall, Rechtsschutz usw.

Bestattungsvorsorge?
Den Rahmen meiner „letzten Reise“ selbst bestimmen.